16.01.2015 Italien Fluglotsenstreik

Wer heute nach Italien fliegen will, wird gute Nerven brauchen. Bislang gibt es keine Anzeichen dafür, dass der für heute angekündigte Streik bei der italienischen Flugsicherung ENAV noch abgesagt werden könnte. Bleibt es dabei, werden die Fluglotsen zwischen 13 und 17 Uhr die Arbeit niederlegen. Ankommende internationale Flüge dürfen dann noch bis 30 Minuten nach Streikbeginn landen. Danach ist Schluss. Alitalia, zum Beispiel, hat bereits einen ausgedünnten Streikflugplan ausgearbeitet. Bei Lufthansa fallen mehr als 30 Flüge ab/bis Frankfurt und München aus. Betroffen sind unter anderem Verbindungen von und nach Rom, Venedig, Neapel, Mailand und Turin. Passagiere von Germanwings müssen ebenfalls mit Streichungen und veränderten Flugzeiten rechnen. Lufthansa-Tochter Air Dolomiti hat Flüge von München nach Florenz, Bologna und Verona abgesagt. Ankommende Interkontinentalflüge sind von dem Streik nicht betroffen. Das gleiche gilt für Flüge, die den italienischen Luftraum zu anderen Zielen durchqueren.