27.07.2016 Streik Air France Kabinenpersonal

Update 27.07.2016:

Die Auswirkungen am ersten Streiktag war bei Air France geringer als befürchtet. Nur 13 % der Flüge mussten am Boden bleiben, der große Rest konnte offensichtlich planmäßig durchgeführt werden

Meldung vom 26.07.2016

Vom 27.07. – 02.08.2016 will das Kabinenpersonal von Air France streiken. Der Ausstand soll eine Woche lang bis zum 02.08.2016 dauern. Air France trifft dieser Arbeitskampf mitten in der Ferienzeit. Zahlreiche Flüge werden ausfallen.

Passagiere mit Online-Buchungen wenden sich bitte direkt an Air France.

Passgiere mit Tickets von Reisebüros können sich bezüglich Umbuchungen und Erstattungen an ihrer Buchungsstelle wenden.

Flüge, die bspw. von HOP (A5) oder CityJet (WX) mit Air France-Flugnummer durchgeführt werden, sind von dem Streik nicht betroffen. Auch die Flüge von KLM und DELTA werden planmässig durchgeführt.

 

Nicht alle Flüge fallen aus:

Zum Streik haben zwei Gewerkschaften aufgerufen, die ca 45 % des Kabinenpersonals repräsentieren. Trotz Streiks werden viele Flüge werden stattfinden können. Air France geht davon aus, daß die meisten Langstreckenflüge planmäßig starten können. Da sich jedoch die Disposition in Krisensituationen mehrfach ändert, sollten Passagiere mit Air France-Tickets den Flugstatus regelmäßig prüfen.

 

Umbuchung:

  • Passagiere können auf der Air France Website selbst umbuchen umbuchen.
  • Umbuchungen sind nur für Flüge die mit Air France-Fluggerät durchgeführt werden möglich. Kunden mit Reisebüro-Tickets können  sich bezüglich Umbuchung / Umschreibung direkt an ihre Verkaufsstelle wenden.

Erstattungen:

  • Betroffene Passagiere erhalten volle Erstattung für nicht angeflogene Tickets.
  • Teilerstattungen (Reise bereits angetreten) sind möglich, wenn der Rückflug vom Streik betroffen ist und sich der Passagier für eine anderweitige Rückreise entschieden hat.

Links und Hilfe zum Thema: