29.01.2014 Fluglotsenstreiks in Europa

Ende Januar müssen Flugreisende in Europa mit erheblichen Problemen rechnen. Das europäische Gewerkschaftsbündnis Air Traffic Controllers European Coordination (Atceuc) hat für den 29. Januar zu einem Aktionstag aufgerufen. Flugreisende müssen sich nicht nur an diesem Tag, sondern auch an den Tagen davor und danach auf Streiks einstellen. sixt-logoDer 5-tägige Ausstand soll am 27. Januar um 17 Uhr beginnen. Die European Transport Federation hat einen Streik am 30. Januar angekündigt. In Italien wollen die Fluglotsen am 29. Januar von 12 bis 16 Uhr die Arbeit niederlegen. In Portugal sind am gleichen Tag Streiks von 7 bis 9 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr angekündigt.
 
Auch Osteuropa ist betroffen. In Ungarn wollen die Fluglotsen am 30. Januar im Zeitraum zwischen 8 und 16 Uhr für zwei Stunden die Arbeit ruhen lassen. In der Slowakei ist ein zweistündiger Streik in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr geplant.Robinson Eher glimpflich dürfte es dagegen für Reisende im deutschen Luftraum ausgehen. Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat angekündigt, sich am 29. Januar mit einem einstündigen Streik am Aktionstag zu beteiligen. 

Links und Hilfe zum Thema:

  • bitte nutzen Sie alle Infokanäle wie Airport-Online
  • prüfen Sie rechtzeitig Ihren Flugstatus 
  • Online-Bucher wenden sich bitte direkte an Ihre Airline
  • sind Sie in Vielflieger-Programmen registriert, aktualisieren Sie Modbilnr und Emailadresse

 

Umbuchungen / Erstattungen

  • Reisebürokunden wenden sich bitte direkt an das buchende Reisebüro
  • Online-Bucher wenden sich bitte direkt an das Portal oder die Airline
  • 10 Vorteile Ihres IATA-Reisebüros