Sommerferien – Streiks bei LH und Eurowings möglich

Wieder einmal droht ein Tarifkonflikt im Lufthansa-Konzern mitten im Sommer zur Hauptreisezeit zu eskalieren. Es geht um das Kabinenpersonal. Die Flugbegleitergewerkschaft UFO hat zunächst die Mitarbeiter von EUROWINGS / GERMANWINGS zur Urabstimmung aufgerufen. Streiks wären dann bereits ab Juli denkbar. Termine würde man erst nach der Urabstimmung bekannt geben.

Mit etwas Verzögerung wird dann auch das Kabinenpersonal der Lufthansa zur Urabstimmung aufgerufen. Es könnte ein heisser Reisesommer für den Lufthansa-Konzern aber auch für die Passagiere werden!

Offensichtlich sind die Fronten verhärtet. UFO wirft dem LH-Konzern vor, jegliches Gespräch zu verweigern. Der stellvertrende UFO-Vorsitzende Daniel Flohr meinte, das Chaos aus dem Sommer 2018 wird im Streikfall somit heuer noch übertroffen. Lufthansa bezweifelt das Verhandlungsmandat von UFO und droht im Vorfeld mit Millionenklagen gegen Mitarbeiter und Gewerkschaft.

Zur Meldung von UFO

17.04.2019 Fluglotsenstreiks in Ungarn

Von 11.00 h bis 13.00 h wollen am Mittwoch, 17.04.2019 in Ungarn die Fluglotsen streiken. Passagiere müssen mit Flugzeitenänderung, Verzögerungen und Ausfällen rechnen.

Spannen ist der Verlauf der Tarifverhandlungen. Einigt man sich nicht, könnten die Lotsen vom 23.04.2019 täglich von 10.00 h bis 15.00 h die Arbeit niederlegen.

Quelle: travelcounter.de

Osterzeit – diverse Streiks in Spanien angekündigt

Madrid

  • Am 12.04.2019 hat das Sicherheitspersonal am Flughafen Madrid-Barajas einen Ausstand angekündigt.

Air Nostrum:

  • Piltotenstreik angekündigt am  15., 17., 22., 23. und 24. April

spanische Flughäfen:

  • Mehrere Gewerkschaften rufen die Mitarbeiter der Bodenabfertigung an den spanischen Flughäfen zum Ausstand auf. Angekündigt sind der Ostersonntag, 21.04.2019 und der Mittwoch, 23.04.2019.

Bahngesellschaft RENFE:

  • Am 23.04.2019 ist bei RENFE ein ganztägiger Streik geplant.

Die spanische Regierung hat angekündigt, die Streiks verhindern zu wollen, damit der Osterverkehr reibungslos abgewickelt werden kann.

15.02.2019 Fluglotsenstreik Italien angekündigt

Am 15.02.2019 wollen die Fluglotsen in Italien den Verkehr lahmlegen. Nach Informationen von EUROCONTROL soll es sich um einen ganztägigen Ausstande handeln.

Parallel haben liegen weitere, regionale Ankündigungen von streikmassnahmen im Flugsektor vor. Reisende müssen am Freitag, 15.02.2019 mit erheblichen Einschränkungen und auch Ausfällen rechen.

Das italienische Recht hat Ausnahmen geschaffen:

  • Verbindungen zu den Inseln sind vom Streik ausgenommen
  • ankommende Interkontinentalflüge können garantiert landen
  • in den Zeitkorridoreb von 05.00 h bis 08.00 h und von 16.00 h bis 19.00 h sind Starts und Landungen möglich

15.02.2019 Streik der Berliner Verkehrsbetriebe

Bürger und Besucher von Berlin müssen sich am Freitag, 15.02.2019 auf ein Verkehrschaos einrichten. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat die Berliner Verkehrsbetriebe zum Streik aufegrufen.

Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, ruft ver.di daher für den kommenden Freitag, den 15. Februar 2019 zu einem Warnstreik bei der BVG/BT auf. Von Betriebsbeginn bis etwa 12.00 Uhr werden alle Bereiche des Nahverkehrsunternehmens bestreikt. Es ist daher mit erheblichen Behinderungen im ÖPNV der Hauptstadt zu rechnen

 

13.02.2019 Brussels Airlines streicht Flüge wg Generalstreik

In Belgien findet am Mittwoch, 13.02.2019 ein landesweiter Generalstreik statt. Somit wird auch an Flughäfen eine reguläre Abfertigung nicht möglich sein. Brussels Airlines hat sämtliche Anflüg an diesem Tag ab dem Heimatdrehkreuz Brüssel gestrichen. In der „Lufthansa-Familie“ ist Brussels Airlines die wichtigste Drehscheibe für Flüge in das zentrale Afrika.

Folgende Flüge werden jedoch am 13.02.2019 durchgeführt, da sie erstam am 14.02.2019 in Brüssel landen:

SN1278 Lomé – Accra
SN1278 Accra – Brussels
SN1482 Toronto – Brussels
SN1465 Kigali – Entebbe
SN1465 Entebbe – Brussels
SN1202 Dakar – Brussels
SN1300 Cotonou – Abidjan
SN1300 Abidjan – Brussels
SN1224 Conakry – Banjul
SN1224 Banjul – Brussels
SN1372 Yaoundé – Douala
SN1372 Douala – Brussels

 

Links und Hilfe zum Thema:

  • Kunden von Reisebüros wenden sich für Umbuchungen und Erstattungen direkt an ihre Buchungsstelle
  • Callcenter Deutschland : 0049-30-567 953 75
  • Flugstatus online prüfen
  • generell sollten in der Buchung Emailadresse und Mobilrufnr enthalten sein
  • Infoseite von Brussels zum Streik