07.03.2024 – Lokführerstreik in Deutschland

GDL – Gewerkschaft der Lokführer hat zu einem 35-stündigen, bundesweiten Streik aufgerufen. Streikbeginn ist am 07.03.2024 ab 02.00 h früh.

Während des Streiks bietet die DB ein Grundangebot im Fern-, Regional- und S-Bahn-Verkehr an. Wir empfehlen, im Fernverkehr einen Sitzplatz zu reservieren. Das Grundangebot ist über die Fahrplanauskunft auf bahn.de und im DB Navigator abrufbar. Die DB bittet die Reisenden, sich 24 Stunden vor Fahrtantritt zu informieren, ob ihre Verbindung verfügbar ist.

Regelung für vom Streik betroffene Reisende:

Alle Fahrgäste, die bis einschließlich 04.03.2024 ein Ticket für eine Reise im Zeitraum vom 07.03.2024 bis 08.03.2024 gekauft haben und diese aufgrund des GDL-Streiks verschieben möchten, können ihr Ticket zu einem späteren Zeitpunkt nutzen. Die Zugbindung ist aufgehoben. Das Ticket gilt dabei für die Fahrt zum ursprünglichen Zielort auch mit einer geänderten Streckenführung. Sitzplatzreservierungen können kostenfrei storniert werden.

Zudem haben Fahrgäste im Rahmen einer Sonderkulanz auch die Möglichkeit, ihre Reise vorzuverlegen und ab sofort zu fahren.

Daneben gelten die weiteren tariflichen bzw. gesetzlichen Fahrgastrechte, sodass z. B. auch eine Ticketerstattung unter den entsprechenden Voraussetzungen möglich ist. 

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf bahn.de, im DB Navigator oder bei der telefonischen Reiseauskunft 030/2970.

06.03. – 09.03.2024 Streik Lufthansa-Bodenpersonal

60 Stunden soll der Streik dauern. Beginn ist Mittwoch 06.03.2024 um 20.00 h und Ende am Samstag, 09.03.2024 um 07.10 h

Die Gewerkschaft Verdi hat erneut die Beschäftigten am Boden der Deutschen Lufthansa AG, Lufthansa Technik, Lufthansa Cargo und weiteren Gesellschaften zu einem aufgerufen.
In Folge dessen rechnet Lufthansa mit umfassenden Auswirkungen auf das Flugprogramm.
Gäste, die von einer Unregelmäßigkeit betroffen sein werden, erhalten Informationen über Streichungen und Umbuchungsmöglichkeiten per Mail oder in der Lufthansa App.

Ob für innerdeutsche Reisen Bahnfahrkarten als Ersatz angeboten werden können ist mehr als fraglich, den die GDL, Gewerkschaft der Lokführer hat einen Streik ab 07.03.2024 um 02.00 h angekündigt!

28.02.2024 Griechenland Generalstreik

Am Mittwoch (28.02.) findet in Griechenland ein landesweiter Streik im öffentlichen Dienst statt. Auch die Angestellten der Flugsicherung beteiligen sich an dem Streik und es wird damit gerechnet, dass der Flugverkehr vollständig eingestellt werden muss.
Es ist mit Einschränkungen im öffentlichen Leben, Verkehrsbehinderungen und erhöhten Sicherheitsvorkehrungen zu rechnen. Gewaltsame Zusammenstöße zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten sind möglich. Reisende sollten Vorsicht walten lassen, Demonstrationen, Straßenblockaden, Menschenansammlungen und Aufmärsche von Sicherheitskräften weiträumig meiden sowie Anweisungen der Sicherheitskräfte befolgen.

Quelle

19.02. – 21.02.2024 Streik Lufthansa-Bodenpersonal

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat das Lufthansa-Bodenpersonal zum Warnstreik aufgerufen. In den Bereichen IT, Verwaltung, Cargo, Passagierabfertigung sollen die Räder still stehen. Der Streik beginnt am 19.02.2024 um 20.00 h MEZ und endet am 21.02.2024 um 07.10 h. Lufthansa hat begonnen, viele Flüge zus streichen. Am 19.02.2024 sind auch LH-Langstreckenflüge vom Ausland nach Deutschland betroffen.

Lufthansa fordert Passagiere auf nur zum Flughafen zu kommen, wenn der Flug n i c h t gestrichen wurde. Bitte prüfen Sie dringend Ihren Flugstatus!

Umbuchungen:

Die Umbuchungsschalter an den Flughäfen sind nicht besetzt!! Umbuchungen nehmen Passagiere über den ursprünglichen Buchungsweg vor.

Links zum Thema:

Lufthansa Flugstatus

Lufthansa Informationen zum Streik

AIDA Sonnengutschein – jetzt bis 11.03.2024 buchen

07.02.2024 Streik Lufthansa-Bodenpersonal

update 05.02.2024 / 19.00 h

Umbuchung / Erstattung

Von Flugstreichungen betroffene Fluggäste können grundsätzlich das Flugticket erstatten lassen oder kostenfrei umbuchen.

Ersatztransport mit der Deutschen Bahn

Im Falle einer Streichung eines innerdeutschen Lufthansa Fluges bzw. eines Lufthansa Fluges zwischen Deutschland und Basel bzw. Salzburg, können Reisende ihr Flugticket kostenlos in eine Fahrkarte der Deutschen Bahn umwandeln. Wir empfehlen hierzu eine Reservierung auf der Seite der Deutschen Bahn zu tätigen. Bitte beachten Sie, dass das Ticket nur in Zügen der Deutschen Bahn am Ausstellungstag und am darauffolgenden Tag gültig ist (ausgenommen sind „City Night Line Züge“ der Deutschen Bahn).

Am 07.02.2024 hat die Gerkschaft ver.di das Bodenpersonal der Lufthansa zu einem Warnstreik aufgerufen.

Betroffen Sind die Lufthansa-Standorte Frankfurt/Main, München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf. Der Streik soll am Mittwoch, 07.02.2024 beginnen und insgesamt 27 Stunden dauern. Streikende ist am 08.02.2024 um 07.10 h.

Insgesamt geht es bei der Tarifauseinandersetzung um knapp 25.000 Beschäftigte – darunter Mitarbeiternde an Schaltern, in der Flugzeugabfertigung und im Frachtbetrieb – in den einzelnen Konzerngesellschaften, wie bei der Lufthansa AG, Lufthansa Technik oder Lufthansa Cargo arbeiten.

In Folge rechnet Lufthansa mit umfassenden Auswirkungen auf das Flugprogramm. Kunden, die von einer Unregelmäßigkeit betroffen sein werden, erhalten Informationen über Streichungen und Umbuchungsmöglichkeiten heute (Montag) ab ca. 16.00 Uhr per Mail oder in der Lufthansa App.

Links zum Thema:

01.02.2024 ver.di legt Flughäfen lahm

Am Donnerstag, 01.02.2024 müssen Passagiere an deutschen Flughäfen mit erheblichen Flugausfällen rechnen. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di hat ihre Mitglieder zu ganztäigen Streiks an den Flughäfen Hamburg, Bremen, Hannover, Berlin, Köln, Düsseldorf; Leipzig, Dresden, Erfurt, Frankfurt/Main und Stuttgart aufgerufen.

Betroffen werden die Sicherheitskontrollen für Passagier und Personal so wie die Gepäckdienste sein. Insgesamt könnten sich 25.000 Beschäftigte an dem Streik beteiligen.

Flughafen München

Der Flughafen München ist nicht betroffen, jeodoch sollten Passagiere dennoch den Flugstatus prüfen. Maschinen, die an den bestreikten Airposts nicht oder extrem verspätet abfliegen, bringen auch den Flugplan ab München durcheinander-

Links zum Thema

Callista Luxury Resort – jetzt buchen

02.02.2024 Deutschland – Streik im ÖPNV

Am Freitag, 02.02.2024 müssen Reisende in Deutschland mit eingeschränkten Verkehrsverbindungen im ÖPNV rechnen. Millionen von Pendlern werden betroffen sein, wenn im öffentlichen Nahverkehr Busse und Bahnen in den Depots bleiben. Die Gewerkschaft ver.di hat ganztägige Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr in fast allen Bundesländern angekündigt.

Friedenspflicht in Bayern

Der Tarifvertrag wurde erst vor einem Jahr verlängert, deshalb gilt in Bayern die Friedenspflicht.

Quelle