21.07.2018 Fluglotsenstreik Italien abgesagt

update 19.07.2018: Anscheinend konnten sie die Tarifparteien einigen. Lt. einer Meldung von EUROCONTROL wurd der für 21.07.2018 abgesagt.

Von EUROCONTROL liegen Informationen vor, daß die italienischen Fluglotsen am Samstag, 21.07.2018 ganztägig streiken wollen.

Auf allen Flughäfen des Landes ist mit Ausfällen und/oder Einschränkungen zu rechnen. Ankommende Interkontflüge müssen lt. italienischem Recht landen können. Auch die verbindungen zu den Inseln sind vom Streik ausgenommen.

Bei einer ähnlichen Aktion im Mai sind landesweit knapp tausend Fluge ausgefallen.

RYANAIR – Streiks eine neue Erfahrung

Gewerkschaften im Unternehmen kennt der irische Billigflieger RYANAIR nicht. Im Juli 2018 mussten wegen einem Streik in Irland das erste mal Maschinen am Boden bleiben, Knapp 100 Piloten haben den den Dienst verweigert – ein Novum in der 33-jährigen Firmengeschichte.

Auch in Deutschland droht zum Beginn der Sommerferien Ungemach. Derzeit läuft bei den in Deutschland stationierten Piloten eine Urabstimmung, die just in der Hauptferienzeit zum Streik führen könnte.

Auch in anderen, europäschen Ländern sieht sich RYANAIR derzeit mit Arbeitskämpfen konfrontiert. Das Kabinenpersonal in Italien, Spanien, Portugal und Belgien hat Streiks angekündigt.

Für das Unternehmen stellt sich somit im Sommer 2018 eine völlig neue Situation ein. Ob die europaweiten Arbeitskämpfe das Geschäftsmodell von RYANAIR in Frage stellen, bleibt abzuwarten.

Streikankündigung für RYANAIR:
20.07.2018 Freitag, Piloten in Irland, 24 Stunden
24.07.2018 Dienstag, Piloten in Irland, 24 Stunden

Streik bei der belgischen Bahn SNCB

Vom 28.06.2018 ab 22.00 h bis 30.06.2018 um 22.00 h wird bei SNCB gestreikt. Reisende im Inladnsdverkehr müssen mit Ausfällen und Verspätungen rechnen. Auch THALYS rechnet mit Betriesbstörungen. Grundsätzlich soll der internationale Verkehr nicht betroffen sein.

Weitere Infos erhalten Sie hier

 

Fluglotsenstreik in Marseille 09.06. und 10.06.2018

Besonders kampflustig sind die Südfranzosen. Bereits der dritte Ausstand binnen kürzester Zeit wurd für das kommenden Wochenende, 09.06. / 10.06.2018 angekündigt. Noch finden Gespräche statt, aber wenn der Streik stattfindet, sind die Flughäfen in Südfrankreich betroffen.

Auch für den Flugverkehr Richtung Spanien und Nordafrika wird es Auswirkungen geben. Wenn Umwege geflogen werden müssen, wird es zu Verspätungen kommen.

22.05.2018 Generalstreik in Frankreich

22.05.2018: Die Pläne von Präsident Macron sehen u.a. auch vor, bis 2022 im öffentlichen Dienst rund 122.000 Stellen abzubauen. Die Gewerkschaften haben für den  22.05.2018 deshalb zu Generalstreik aufgerufen.

Da auch die Fluglotsen streiken werden ist auch mit Verzögerungen und Ausfällen im Flugverkehr zu rechnen. Besonders betroffen soll wohl der Flughafen Orly sein. Während Ryanair wohl Flüge streicht, möchte Air France im internationlen Verkehr alle Flüge auf den Weg bringen.

Reisende müssen auch mit erheblichen Einschränkungen und Behinderungen bei Bussen und Bahnen rechnen. Bei den S-Bahnen (RER) sind bisher ca 50 % der Züge ausgefallen. Bei der Paris Metro sind anscheinend 9 von 10 Zügen gefahren.

 

Links zum Thema:

Die Mitteilung von Air France

Flugstatus prüfen bei Air France

12.05. – 14.05.2018 Fluglotsenstreik Marseille

Die Fluglotsen in Marseille sind vom 12. Mai morgens bis zum 14. Mai morgens zum Streik aufgerufen. Die genauen Flugauswirkungen sind noch nicht ersichtlich, mit Verspätungen und Flugausfällen ist jedoch zu rechnen.

Der Streik könnte auch Auswirkungen auf Flugverbindungen haben, die den südfranzösischen Luftraum durchqueren. Dadurch kommt es möglicherweise ebenfalls zu Verspätungen.